Alle wieder zu Hause

Jetzt ist das Zeltlager in Dittwar endgültig Geschichte. Das Material steht wieder bei Tiger in Avenwedde in der Garage und der Nobbi ist zurück auf das Firmengelände von Nobilia gebracht.

Es waren wieder drei tolle Wochen, wer hätte gedacht, dass wir fast durchgehend Sonnenschein auf dem Zeltplatz haben, wo doch schon ganz Deutschland die Sommerferien als längste Herbstferien der Geschichte abtun wollte.

Elektronisch haben wir uns hier ja jeden Tag mit einem kleinen Bericht aus dem Lager gemeldet, um den daheim Gebliebenen einen kleinen Eindruck vom Lagerleben zu vermitteln. Wir hoffen, dass ist uns gelungen. Die Umstände kontinuierlich zu berichten sind auf einem Zeltplatz mitten in der Natur nicht immer die besten, der Mobilfunkempfang ist nicht immer gut und wenn man dann auch noch ins Internet möchte, kann es schon mal schwierig werden. Alle Berichte aus dem Lager sind auf einem iphone getippt worden, von daher sehe man es uns bitte nach, wenn der ein oder andere Tippfehler in den Artikeln steckt. Auch hat technisch nicht alles so reibungslos geklappt, wie wir uns das erhofft haben, die Kommentarfunktion wollte einfach nicht mitspielen, sonst hätten wir gerne die Reaktionen aus der Heimat zu unseren Artikeln mit verfolgt. Naja im nächsten Jahr geht es hier bestimmt weiter.

Wer die Tage im Lager nochmal an sich vorbeiziehen lassen möchte, kann dies hier tun.

Zu guter Letzt, möchten wir nochmal dem zahlreichen Besuch aus der Heimat danken, dass sie uns das Gefühl gegeben haben, dass man in St. Vit immer an uns denkt und uns unterstützt. Das gilt im Besondern auch den Sponsoren des Zeltlagers, die uns in diesem Jahr auch finanziell unter die Arme gegriffen haben. Hier gilt folgenden Unternehmen unser Dank:

Für Betreuer, Lagerleiter, Küchenteam und Abbauer geht es nun wieder in das Alltagsleben, die Kinder können noch ein paar Tage Ferien geniessen.

Im nächsten Jahr geht es zum Zeltlager nach Adelmühle, in die Nähe von Ravensburg. Also schon mal vormerken, man sieht sich dort!

Veröffentlicht in Verein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.